WAS IST DER UNTERSCHIED IM NATÜRLICHEN VERHALTEN

VON WILD- UND HAUSTIEREN,

INSBESONDERE BEI VERSCHIEDENEN HUNDETYPEN?

 

Schon 1969 stellte Eberhard Trumler diese Fragen in den Mittelpunkt seiner Forschung - gründete unter anderem mit Konrad Lorenz die Gesellschaft für Haustierforschung (GfH) und baute ab 1979 im 1,2 Hektar großen Wolfswinkel naturnahe Gehege für verschiedene Haus- und Wildtiere, vor allem Hundeartige, auf.

 

Die europaweit einzigartige haustierbiologische Forschungsstation dient heute Wissenschaftlern, Praktikern und Tierliebhabern als gemeinsame Informations- und Austauschplattform.

Regelmäßig finden Besuchstage und Fortbildungsveranstaltungen statt, um allen Interessierten einen Einblick in die stetigen Verhaltensbeobachtungen der Tiere zu geben und die wertvollen Erkenntnisse miteinander zu teilen. Als gemeinnütziger Verein wird sowohl die Forschungsarbeit, als auch die Versorgung und Verpflegung der Dingos, Esel, Bengal-Katzen, Hühner, Füchse und dem Marderhund auf der Eberhard- Trumler-Station gänzlich über Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert.

Kontakt

Gesellschaft für Haustierforschung e.V.

Eberhard-Trumler-Station

Wolfswinkel 1

57587 Birken-Honigsessen

Tel: 02742-6746

info@trumler-station.de

SPENDENKONTO

Volksbank Westerwald eG

BIC: GENODE51WW1

IBAN: DE34 57391800 0035 4966 02